Blog

Blogeintrag im Detail

Der Gwissenswurm

Bayerisches Staatstrauerspiel

Selten habe ich einen so desaströsen „Theater“-Abend erlebt. Die Schauspieler mussten pseudo-albernes Bauerntheater nachempfinden, ohne dass es wirklich Persiflage war, sie mussten einen lächerlichen austriolerischen Dialekt absondern und dazu erklang zu allem Überfluss noch Blasmusik mit Schlagzeug…

Bild Bühne

Einzig die Bühne beeindruckte, nur war es schade um die schönen Farben, darin dieses „Stück“ zu geben. Vor allem aber: es war irrsinig langweilig, ständige Wiederholung derselben Gags, lange Pausen, vorhersehbare Reaktion. Und langweilig darf Theater ja niemals sein; – wir gingen nach 45 Minuten. Wie erfrischend ist da die Erinnerung an den Woyzeck von Martin Kušej.

Noch keine Kommentare

Kommentieren

Kommentieren Sie hier den Blogeintrag. Geben Sie dazu bitte Name und E-Mail-Adresse an (wird nicht angezeigt).

1. Autor
2. Nachricht
3. Abschicken

Vielen Dank für Ihren Kommentar!